Willkommen

Aktuell:

„Konsumierend die Welt verändern?“ neu am 29.9. um 18 Uhr!
Veranstaltungsreihe
ESSEN – gesund, nachhaltig, alltagstauglich“
findet ohne Zertifikat statt!

das blaue zimmer

Raum für Orientierung und Wandel

«Meine Gedanken und Gefühle sind manchmal überwältigend und verstörend, wiederholen sich unentwegt oder scheinen zeitweilig verstummt. Wie kann ich mit ihnen umgehen, damit sie meinem Leben dienlich sein können?»

«Es gibt Zeiten der Aktivität, Leistung und Kontrolle sowie Zeiten des Rückzugs, der Ruhe und des Geschehen-Lassens. Wie erkenne ich, wann welche Phase angezeigt ist, und wie lässt sich der Wechsel regulieren?»

«Wenn Entscheidungen anstehen, handle ich lieber nach meinem Kopf, meinen Emotionen oder besser nach meiner Intuition? Wann ist welche Instanz dienlich und wie habe ich Zugang zu einer klaren Antwort?»

Diese und ähnliche Fragen stelle ich mir immer wieder und muss mir eingestehen, dass sie mich stets aufs Neue fordern. An jedem Tag passiert so viel, sowohl in meiner Innen- als auch in meiner Aussenwelt. Diese Dynamik verwirrt mich immer wieder und nährt mein Bedürfnis nach Orientierung und Klarheit.

Schrittweise erkenne ich, dass ich so manches nicht beigebracht bekam, weder in der Schule noch von meinen Eltern. Dabei ist doch wichtig zu wissen, wie ich mit all den inneren Stimmen, Emotionen und Körpersignalen umgehen kann und zwar auf eine lebensdienliche, für alle zumutbare Art.

Somit halte ich Ausschau nach theoretischen Konzepten und praktischen Übungen, die mir zeigen, nach welchen Gesetzen das Universum im Kleinen wie im Grossen funktioniert und wie ich mich darin einfügen kann, sodass ich wachsen und gedeihen kann.

Gefunden habe ich Modelle und Praktiken, die mir helfen, Zusammenhänge zu verstehen und meine Eigenmächtigkeit auszubauen. Wie Werkzeuge lässt sich dieses Wissen anwenden, um mit Schwankungen wertschätzend umzugehen und den Schwung zu nutzen, damit ein Tanz entsteht– ein Tanz durch das Leben mit allem auf und ab und hin und her. Das Gefundene teile ich gerne mit interessierten Erwachsenen und lade sie ein, mit mir gemeinsam weiter zu forschen und zu tanzen.

Das Blaue Zimmer ist also ein Forschungslabor und Übungszentrum, wo gesucht, gefunden, getestet und geübt wird. Es ist ein Raum für Menschen, die Klarheit und Verbundenheit finden möchten im Zeichen der Selbstfürsorge. Denn erst wenn ich weiss, was mir gut tut und Sinn gibt, kann ich für mich und auch für andere Verantwortung übernehmen. Dann ist ein Wandel möglich, der sich wie ein Tanz anfühlt.

In Form von niederschwelligen Veranstaltungen und Einzelgesprächen biete ich Raum für das Finden und das Tanzen, für die Orientierung und den Wandel.

Treten Sie ein, Sie sind herzlich willkommen!