Forschung in der Gruppe



die blaue runde 

Nebst den Einzelsitzungen bietet das Blaue Zimmer Raum für Gruppenprozesse. Hier haben wir die Gelegenheit, gemeinsam mit weiteren gleichgesinnten Menschen in einem vertrauensvollen Rahmen Fragen zum eigenen Selbst forschend nach zu gehen und die Zwischenergebnisse in einem grösseren Zusammenhang zu verorten. Aber nicht nur die mentale Ebene soll gekitzelt werden, auch die reiche Welt der Sinne darf miteinbezogen und das Besprochene im konkreten Tun geprüft werden – ganz im Sinne der angewandten Forschung.

Einerseits erkunden wir die eigenen Lebensenergien in ihrer Vielfalt befreit von Bewertungen. Andererseits haben Themen aus den Lebensbereichen wie Partnerschaft, Elternschaft, Sexualität, Ernährung, Bewegung, Wohnformen und Naturerfahrungen in der blauen Runde Raum. Gemeinsam beleuchten wir sie in ihrer bisher vertrauten Form und befragen sie hinsichtlich bereichernder Erweiterungsmöglichkeiten und Alternativen. 

  • Welche mentalen, emotionalen und körperlichen Zustände irritieren mich und wie gehe ich mit ihnen fruchtbar um? 
  • Wie kann der Umgang mit anderen Menschen im Rahmen verschiedener Tätigkeiten gelingen, ohne sich daran zu zerreiben oder sich darin zu verlieren?
  • Welche Aktivitäten und Orte laden mich mit Energie auf und welche nicht? 
  • Welche Theorien und Übungen sind beim Balanceakt zwischen Gegensätzen bereichernd? 
  • Warum sollen Konzepte wie Achtsamkeit, Eigenverantwortung, Hingabe und Verbundenheit hilfreich sein auf der Suche nach innerem Frieden? 

Antworten finden wir in Gesprächskreisen, Lesezirkeln, Gastvorträgen, Meditationsübungen, Waldspaziergängen, Gemüsegartenarbeit, Tanzabenden, Malversuchen, Musikproben, Theatersequenzen und so manchem mehr. 

Der Weg zu Freiheit, Leichtigkeit und Fülle ist von einer reichen Vielfalt gesäumt – sind wir bereit, sie gemeinsam zu erkunden? Ich lade Sie ein, den anderen Teilnehmenden beim Diskutieren, Entdecken und Testen auf Augenhöhe zu begegnen und respektvoll mit gegenseitigen Grenzen umzugehen. Erst dann kann achtsames Geben und Nehmen entstehen und Gruppendynamik fruchten. Alles, was im Blauen Zimmer besprochen und ausgetauscht wird, behandeln die Teilnehmenden vertraulich.

Aktueller Lesezirkel:

Wolfsfrau
Clarissa Pinkola Estés: Die Wolfsfrau. Die Kraft der weiblichen Urinstinkte, 1993
Daten gemäss Rubrik Aktuelles.

Forschungstreffen dauern in der Regel 120 Minuten und kosten zwischen CHF 20.- und CHF 30.- pro Person gemäss Selbsteinschätzung. Eine Anmeldung ist erforderlich. Möchten Sie über die jeweils aktuellen Angebote informiert werden? Hier geht es zur Anmeldung für den Newsletter.


Bisherige Lesezirkel:

Naturmystik
Ursula und David Seghezzi: Vom Zauber der Naturmystik und der Dringlichkeit, dem Leben zu dienen, 2017
https://umainstitut.net/publikationen

Wahre Liebe
Clinton Callahan: Wahre Liebe im Alltag. Das Erschaffen authentischer Beziehungen, 2015
https://de.possibilitymanagement.org/studyingit/book

%d Bloggern gefällt das: